Loading...

Beschilderung

So orientiert Ihr Euch vor Ort

RuhrtalRadweg / Tourenplanung / Beschilderung

Allgemeine Hinweise zur Beschilderung

Sie ist fast das Wichtigste auf einer Radtour: Die Ausschilderung. Obwohl viele Radler bereits mit Navigationssystemen (teils auf dem Smartphone) unterwegs sind und andere weiterhin auf Kartenmaterial in Papierform schwören, ist ein klassisches Wegeschild doch das schnellste Mittel zur Orientierung. Damit Ihr bereits vor Eurer Radreise wisst, worauf vor Ort zu achten ist, erklären wir Euch hier, wie die Ausschilderung am RuhrtalRadweg aussieht.

Welche Schilder gibt es und wie sehen diese aus?

Der RuhrtalRadweg verläuft auf Radwegen des NRW-Radwegenetzes, welches Ihr an der typischen rot-weißen Beschilderung erkennt. Dabei gibt es drei verschiedene Arten von Schildern, die an unterschiedlichen Punkten zu finden sind. Da sich das Radwegenetz in NRW mittlerweile sehr verdichtet hat und viele Radrouten denselben Wegen folgen, sind die häufigsten Schilder vor Ort, die neutralen, rot-weißen Pfeil- und Zwischenwegweiser ohne die Anbringung eines Logos.





Beschilderung des RuhrtalRadwegs

Neben der Wegweisung es gibt auch eine touristische Beschilderung. Stadtinformationsschilder zeigen Euch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Gastgeber und Radservicebetriebe im jeweiligen Ort.





Paar mit Fahrrädern vor einer Stadtinformationstafel auf dem RuhrtalRadweg in Arnsberg

Wo finde ich welche Schilder?

An Kreuzungspunkten, an denen sich verschiedene Radwege treffen, findet Ihr den Pfeilwegweiser mit RuhrtalRadweg-Kennzeichnung und folgt diesem. So bleibt Ihr immer auf dem RuhrtalRadweg:





Beschilderung des RuhrtalRadwegs in Form eines Pfeilwegweisers mit RuhrtalRadweg Logo

Befindet Ihr Euch auf dem RuhrtalRadweg, ohne Möglichkeit diesen auf einen anderen Radweg zu verlassen, findet Ihr den Pfeilwegweiser ohne Logo:





Beschilderung des RuhrtalRadwegs in Form eines Pfeilwegweisers

 

Zwischen allen Kreuzungspunkten folgt Ihr einfach den rot-weißen Zwischenwegweisern, die für alle Radwege gültig sind:





Beschilderung des RuhrtalRadwegs in Form eines Zwischenwegweisers

Die touristischen Stadtinformationsschilder findet Ihr an den Ortseingängen der meisten Anrainerkommunen:





Stadtinformationsschild in Olsberg auf dem RuhrtalRadweg, an dem ein Paar auf Fahrrädern vorbei fährt

 

Was tun, wenn ein Schild fehlt, verdreht oder beschädigt ist?

Ob Unwetter oder Vandalismus, manchmal sieht ein Schild nicht mehr so aus, wie es sein sollte. Trefft Ihr bei Eurer Tour auf ein verdrehtes oder verdrecktes Schild, würden wir uns über eine kleine Info freuen. Dazu findet Ihr auf jedem Schildermast mit dem RuhrtalRadweg Logo eine Hotlinenummer, bei der Ihr Hinweise auf schadhafte oder fehlende Beschilderung durchgeben könnt. Bitte gebt dazu auch die Katasternummer des Schildermastes an. Euer Anruf hilft, die Wegweisung in gutem Zustand zu halten.

Bitte beachten Sie, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.